Besuchen Sie
Christiansø

Erleben Sie eine phantastische Mischung aus schöner Natur und alten Festungsanlagen
Wo würden Sie gerne hinfahren?
Ferienhaus suchen
Bornholm Nordjütland Limfjord Westjütland Mitteljütland Ostjütland Südostjütland Fünen mit Inseln Nordseeland Südwestseeland Mön-Stevns Lolland-Falster
Süd-Schweden Mittel-Schweden
OKTOBER 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25
26
27
28
29
30
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05

2. Reisedauer wählen

1 WOCHE
2 WOCHEN
3 WOCHEN
3 Tage
4 Tage
Mehr sehen
2 Tage
3 Tage
4 Tage
5 Tage
6 Tage
1 WOCHE
8 Tage
9 Tage
10 Tage
11 Tage
12 Tage
13 Tage
2 WOCHEN
15 Tage
16 Tage
17 Tage
18 Tage
19 Tage
20 Tage
3 WOCHEN
22 Tage
23 Tage
24 Tage
25 Tage
26 Tage
27 Tage
4 WOCHEN
29 Tage
30 Tage
31 Tage

1. Gäste wählen

Erwachsene


Kinder (0–11 Jahre)


Haustiere

Christiansø – reich an Geschichte und schöner Natur

Viele Feriengäste machen gerne einen Ausflug nach Christiansø, wenn Sie Urlaub auf Bornholm machen. Christiansø ist Teil einer Schären-Inselgruppe, die aus drei kleinen Inseln besteht, die den Namen Ertholmene (die „Erbseninseln“) tragen.

Tourismus

Jedes Jahr besuchen 70-80 000 Gäste die Insel für einen Tagesausflug. Sie fahren mit dem Ausflugsschiff „Ertholm“ zur Insel. Ungefähr 100 Personen wohnen dauerhaft auf Ertholmene. Es gibt 46 ganzjährig bewohnte Wohnungen und Häuser, die verteilt auf den Inseln Christiansø und Frederiksø liegen, daneben ca. 40 Ferienhäuser für Urlaubsgäste.

Die historischen Sehenswürdigkeiten von Christiansø

Im Jahre 1684 beschloss Christian V. eine Festungsanlage auf Ertholmene zu bauen. Die Festung erhielt den Namen „Christiansø“ und die beiden Hauptinseln wurden im Zuge dessen in Christiansø und Frederiksø umbenannt. Die Festung besteht aus zwei Türmen, einigen Bastionen und Kurtinen. Viele der alten, militärischen Anlagen sind heute immer noch gut erhalten, und der gesamte Komplex steht unter Denkmalschutz.

Die Natur auf Christiansø

Die Inselgruppe Ertholmene besteht aus 1400 Millionen Jahre alten Granit, der zu einer Bergkette formiert ist, die sich auf dem südlichsten Teil Skandinaviens und der Ostsee erstreckt.

Die Granitoberfläche wurde in der letzten Eiszeit geschliffen und abgerundet, deswegen können Sie an einigen Stellen der Insel noch Gletscherschrammen erkennen. Die Landschaft auf Christiansø ist mit ihren Klippenformationen von dieser geschichtlichen Periode geprägt.

Das Vogelleben auf Christiansø

Die dritte Insel der Inselgruppe Ertholmene, Græsholm, wird nur von Vögeln bewohnt, so dass Sie die Insel nicht besuchen können. Græsholm ist die einzige Brutstätte für Alkenvögel und Trottellummen in Dänemark. Zudem sind die Silbermöwen auf Græsholm so dominant, dass sich viele Eiderenten nach Christiansø und Frederiksø zurückgezogen haben, wo sie im Gras, unter den Büschen der Gärten oder entlang der Wege brüten.

Ertholmene liegt außerdem auf der Route des großen Vogelzuges zwischen Skandinavien, Europa und Afrika, und die Inseln sind auf diesem Weg ein wichtiger Rastplatz für Zugvögel. Besonders in der Zeit von Februar bis März halten sich oft viele tausend Vögel auf Ertholmene auf.

Wissenswerte Fakten über Christiansø

Die Inselgruppe Ertholmene ist dänisches Staatsgebiet und untersteht dem Verteidigungsministerium.

Der dänische Staat hat hierfür eigens einen Verwaltungsbeamten auf die Insel entsandt, der als oberste Behördeninstanz fungiert und für die laufende Verwaltung zuständig ist. Dieser Verwaltungsbeamte ist Wirtschaftsreferent, Sozialreferent, Personalchef, Polizeireferent und Standesbeamte der Insel in einer Person, und hat auch die oberste Verantwortung für die Naturschutzgebiete.

Schließen