Häfen in Westseeland

Die vielen Inseln und die lange Küste Westseeland bieten viele stimmungsvolle und einladende Häfen mit Sportbooten, Fischkuttern und Fähren
Ferienhäuser finden
Ferienhaus suchen
Bornholm Nordjütland Limfjord Westjütland Mitteljütland Ostjütland Südostjütland Fünen mit Inseln Nordseeland Südwestseeland Mön-Stevns Lolland-Falster
Süd-Schweden Mittel-Schweden
OKTOBER 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
40 30
01
02
03
04
05
06
41 07
08
09
10
11
12
13
42 14
15
16
17
18
19
20
43 21
22
23
24
25
26
27
44 28
29
30
31
01
02
03
45 04
05
06
07
08
09
10

2. Reisedauer wählen

1 WOCHE
2 WOCHEN
3 WOCHEN
3 Tage
4 Tage
Mehr sehen
2 Tage
3 Tage
4 Tage
5 Tage
6 Tage
1 WOCHE
8 Tage
9 Tage
10 Tage
11 Tage
12 Tage
13 Tage
2 WOCHEN
3 WOCHEN
4 WOCHEN

1. Gäste wählen

Erwachsene


Kinder (0–11 Jahre)


Haustiere

Erleben Sie die reizenden Sportboothäfen Westseelands

Südwestseeland verfügt über einige der schönsten Sportboothäfen Dänemarks, die alle zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert sind.

Sportboothafen Korsør

Fünf Gehminuten von der Stadt Korsør entfernt finden Sie den Sportboothafen, eine moderne Marina mit allen notwendigen Einrichtungen für Sportsegler.

An sechs Stegen können hier bis zu 450 Boote festgemacht werden, und wenn im Sommer alles belegt ist, herrscht ein ganz besonders reges Treiben.

Früher war der Hafen von Korsør ein wichtiger Knotenpunkt für Fährüberfahrten – heute ist er ein Zentrum voller Aktivitäten und maritimer Erlebnisse.

Dort ist unter anderem der Segelclub von Korsør ansässig, und es gibt zahlreiche lokale Kunstgalerien und Werkstätten, die zum Besuch einladen.

Ganz in der Nähe des Sportboothafens befindet sich außerdem ein vortrefflicher Strand mit Badesteg, wo Sie sich wunderbar in die Fluten stürzen können.

Sportboothafen Agersø

Der Hafen von Agersø ist das lebhafte und reizvolle Zentrum der Insel – und der Ausgangspunkt für Unternehmungen auf diesem friedlichen Fleckchen Erde.

Hier legen die Fähren und Fischkutter an und es gibt einen Sportboothafen mit Platz für ungefähr 100 Gastsegler. Das bedeutet Unterhaltung für die ganze Familie, ganz egal, ob Sie nur für einen Tag auf der Insel sind oder in einem Ferienhaus auf Agersø wohnen.

Treffen Sie die gastfreundlichen Einheimischen, die hier gerne sitzen und das Treiben im Hafen beobachten, spazieren Sie über die Molen und nehmen Sie im neu eröffneten Hafencafé ein leckeres Abendessen zu sich.

Der Hafen von Agersø ist über die Strandallee eng mit dem alten, idyllischen Dörfchen verbunden. Dort können Sie sich in dem Morten Korch’schen Ortsbild verlieren, das von gewundenen, gemütlichen Gassen und hübschen Steinwällen vor den Häusern geprägt wird.

Der Hafen von Omø (Kirchhafen)

Omø bietet echte Inselstimmung mitten im Großen Belt, weshalb der Sportboothafen einer der am häufigsten besuchten Häfen der Region ist.

Jedes Jahr fahren ihn etwa 6000 Boote an, um die kleine Insel mit Dorfteich und Steinwällen im alten Ort Omø, der schönen Natur und der reichen Vogelwelt zu erleben.

Im Hafen von Omø können Sie frischen Fisch für das Mittagessen kaufen und das Leben und Treiben beobachten, das sich auf den Schiffen und an Land abspielt.

Der Hafen von Havnsø

Am Ende der Nekseløbucht liegt das kleine Dorf Havnsø.

Hier gibt es einen kombinierten Fischerei- und Sportboothafen mit 250 festen Liegeplätzen, und Sie können sich darauf verlassen, dass es dort stets lebendig und vergnügt zugeht.

Im Sommer findet auf dem Parkplatz an der Westmole jeden Samstag ein Flohmarkt statt.

Wenn Sie möchten, können Sie dort auf Schnäppchenjagd gehen, aber selbst wenn Ihnen der Sinn nicht danach steht, ist der Flohmarkt schlichtweg auch eine gemütliche Veranstaltung, die Besucher aus dem großen Ferienhausgebiet am Hafen ebenso anzieht wie Einheimische.

Wenn Sie nach dem Feilschen auf dem Flohmarkt eine Erfrischung benötigen oder beim Betrachten der Boote all Ihre Energie aufgezehrt haben, können Sie sich im Kiosk oder dem Supermarkt am Hafen mit neuem Proviant eindecken.

Oder Sie entscheiden sich für ein gänzlich rundes Erlebnis und essen in einem der Restaurants oder Cafés, die Sie im Hafen finden.

Der Hafen von Reersø

Ein kleiner Hafen, in dem im Sommerhalbjahr niemals Ruhe einkehrt.

Hier finden Sie Fischhändler mit eigener Räucherei, bei denen Sie eine Mahlzeit erstehen, sich im gemütlichen Hafenbereich ein Plätzchen zum Hinsetzen suchen und Ihr Essen genussvoll verzehren können.

Oder aber Sie kaufen geräucherten Fisch, den Sie sich anschließend in Ihrem Ferienhaus zubereiten.

Im Hafen von Reersø leben viele lokale Künstler, und wenn sie die Fahne draußen haben, können Sie gerne einmal hineingehen und ihre Ateliers besuchen.

Dort gibt es unter anderem Bernstein und Kunstwerke aus Treibgut zu entdecken.

In der Stadt Reersø finden Sie inmitten der reizenden, schiefen, reetgedeckten Häuser auch Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten, und die entgegenkommenden Einheimischen sind immer gern zu einem Schwätzchen aufgelegt.

Schließen