Göteborg

Schwedens zweitgrößte Stadt öffnet ihre Pforten und zeigt eine bezaubernde Mischung aus Natur und Stadtleben. Direkt vor der Haustür liegt der Schärengarten, und das gemütliche Zentrum prunkt mit grünen Oasen, Geschichte und einem reichhaltigen Angebot an Kultur und Geschäften
Ferienhäuser finden
Ferienhaus suchen
Bornholm Nordjütland Limfjord Westjütland Mitteljütland Ostjütland Südostjütland Fünen mit Inseln Nordseeland Südwestseeland Mön-Stevns Lolland-Falster
Süd-Schweden Mittel-Schweden
OKTOBER 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
40 28
29
30
01
02
03
04
41 05
06
07
08
09
10
11
42 12
13
14
15
16
17
18
43 19
20
21
22
23
24
25
44 26
27
28
29
30
31
01
45 02
03
04
05
06
07
08

2. Reisedauer wählen

1 WOCHE
2 WOCHEN
3 WOCHEN
3 Tage
4 Tage
Mehr sehen
2 Tage
3 Tage
4 Tage
5 Tage
6 Tage
1 WOCHE
8 Tage
9 Tage
10 Tage
11 Tage
12 Tage
13 Tage
2 WOCHEN
3 WOCHEN
4 WOCHEN

1. Gäste wählen

Erwachsene


Kinder (0–11 Jahre)


Haustiere

Filtern
Entfernung zum Strand/Ufer in Metern

Schlafzimmer

Badezimmer

Stadtleben und Kultur, Schärengarten und Natur

Auch wenn Göteborg mit seinen gut 500.000 Einwohnern Schwedens zweitgrößte und Skandinaviens viertgrößte Stadt ist, fühlt man sich dort nicht wie in einer lärmenden Großstadt.

Die idyllischen Kanäle, die hübschen Gebäude, die lebendigen Viertel, viele Grünflächen und der ganz in der Nähe gelegene, unfassbar schöne Schärengarten machen Göteborg zu einer einladenden, entspannten und irgendwie anders gearteten Großstadt, in der Sie im Rahmen Ihres Ferienhausurlaubs viele gemütliche Stunden verbringen können.

Gleichzeitig sind die Distanzen kurz, und der öffentliche Nahverkehr bringt Sie schnell und schmerzlos vom kuscheligen Café, der Shoppingtour oder den Sehenswürdigkeiten hin zu goldenen Klippen, glitzernden Binnenseen und rauschenden Hainen.

Göteborgs historische Kanäle

Gegründet wurde Göteborg im Jahre 1621 von den Holländern, die den Kanalbau aus ihrem Heimatland mit in die schwedische Stadt an der Mündung des Göta Älven brachten.

Und so führen heute reizvolle Kanäle kreuz und quer durch die hübsche Stadt, was Göteborg den Spitznamen „Amsterdam des Nordens“ eingebracht hat. Flankiert werden die Kanäle von hohen Wallgräben, und hier in Göteborg hat auch der 190 Kilometer lange Göta-Kanal seinen Ausgangspunkt.

Es ist ein stimmungsvolles Erlebnis, an den Kanälen entlang zu spazieren, wo Sie viele der Sehenswürdigkeiten der Stadt finden und wo sich auch das turbulente Leben der Restaurants, Cafés und Naherholungsgebiete abspielt.

Sehr empfehlenswert ist es, Göteborg einmal von der Wasserseite aus zu betrachten. Das Kanalschiff „Paddan“ bringt Sie durch den Hafen der Stadt und zeigt Ihnen das Opernhaus und mehrere architektonische Perlen – und nicht zu vergessen die über 20 Brücken, unter denen das Schiff hindurch muss.

Gamla Haga ist der Hit

In Göteborgs vielgestaltigen Vierteln verstecken sich viele kleine Schätze, und Sie sind niemals mehr als einen Spaziergang oder eine kurze Straßenbahnfahrt vom nächsten Stadtteil mit seinem wieder ganz eigenen, einzigartigen Charme entfernt.

Das Haga-Viertel ist einer der ältesten Teile von Göteborg und war einmal ein schlichtes Arbeiterquartier. Heute ist es eine stimmungsvolle, lebendige und idyllische Welt voller Kopfsteinpflaster, autofreier Straßen und Holzhäuser, wie sie so typisch für Göteborg sind.

Hier können Sie durch die Fußgängerzone schlendern, die Haga Nygata, die vor verlockenden Einrichtungs- und Modeboutiquen, Fachgeschäften und schrägen kleinen Läden schier überzuquellen scheint.

Und wenn sich der Kaffeedurst meldet, ist es niemals weit bis zum nächsten Café. Im Café Husaren können Sie sich beispielsweise bei einer Tasse Kaffee und einem traditionellen Hagabulle wärmen – dabei handelt es sich um einen großen Zimtkuchen.

Im Sommer, wenn die Cafés ihre Außentische aufbauen und zu einem erfrischenden Getränk und appetitanregenden Gerichten einladen, tobt in dieser Einkaufsstraße das bunte Leben.

Die anderen Perlen der Stadt

Die heutigen Arbeiterviertel finden Sie am Platz Järntorget und den vier Långgatorna, die vom Markt ausgehen.

Eine unaufgeregte Stimmung, Pubs und ein entspanntes Nachtleben, alternative Kultur und trendy Restaurants, das sind die Codeworte für das „coole Viertel“ von Göteborg. Wenn es Sie also nach einem Theaterbesuch, einem Konzert oder einem guten Abschluss für den Tag gelüstet, dann müssen Sie hierher kommen.

Die Kungsportsaveny steht für Großstadtstimmung. Die „Aveny“, wie die Straße im Alltagsgebrauch genannt wird, ist Göteborgs Paradestraße, die mit etwas gutem Willen durchaus an die Champs-Elysées in Paris erinnern kann.

Hübsche Bäume säumen die breite Straße, an der Restaurants Seite an Seite neben großen Geschäften und beliebten Nachtclubs liegen. Diese an einen Boulevard erinnernde Allee hinauf und hinab zu bummeln bietet Sinneseindrücke, die ihresgleichen suchen.

Und nicht zuletzt können Sie in Eriksberg & Lindholmen auf dem Gelände der früheren Werft die Brise spüren, die die Flut mit sich bringt. Heute ist die Werft ein moderner Stadtteil mit breiten Kais, Restaurants, Cafés und Theatern.

Sehenswürdigkeiten

Eine der sonderbarsten Sehenswürdigkeiten der Stadt finden Sie in der beeindruckenden Fischerkirche am Ufer der Kanäle.

Im Gegensatz zu dem, was der Name anzudeuten scheint, ist die Fischerkirche keine Kirche, sondern ein Fischmarkt reinsten Wassers, auf dem Sie alles probieren können, was gut ist – und frisch! – aus dem Meer.

Auch das imposante Stadtmuseum von Göteborg, das in einem historischen Gebäude aus dem Jahr 1750 untergebracht ist, ist einen Besuch wert.

Hier können Sie in Schwedens zweitgrößte Kunstsammlung eintauchen, die sich von einem schönen Saal in den nächsten zieht.

Die ältesten Stücke dieser Sammlung stammen aus dem 15. Jahrhundert, und zu den ausgestellten Künstlern gehören sowohl internationale als auch nordische Namen – unter anderem Edvard Munch und P. S. Krøyer.

Grüne Oasen

Nehmen Sie sich eine Auszeit vom Puls der Großstadt und den vielen Eindrücken und atmen Sie in einer der grünen Oasen der Stadt durch. Hier finden Sie Platz für entspannte Spaziergänge, hübsche Blumen und eine beinahe schon Zen-artige Stimmung.

Der größte Park ist der Gøteborg Botaniska Trädgård, der mit seinen sage und schreibe 16.000 beeindruckenden Pflanzen und Gewächsen als einer der besten botanischen Gärten Europas gilt.

Freuen Sie sich auf einen gemütlichen Spaziergang durch die einzigartige Mischung aus Waldstücken, in flirrender Sonne liegenden Lichtungen, zu wohlverdienten Pausen einladenden Rasenflächen und Themengärten, die diese Anlage zu bieten hat.

Im Zentrum von Göteborg finden Sie darüber hinaus auch das grüne Paradies der Trädgårdsföreningen, einen hübsch erhaltenen Park aus dem 19. Jahrhundert, der mit Tausenden Rosen und einem magischen Palmenhaus voller exotischer Gewächse aufwarten kann.

Der König unter den Freizeitparks

Fliegende Teetassen, ein Riesenrad, Autoscooter, spritzendes Wasser und die größte Holzachterbahn des Norden, Balder – all das erwartet Sie im größten Freizeitpark des Nordens, Liseberg.

Liseberg ist nur ein paar Kilometer vom Zentrum Göteborgs entfernt. Wenn Sie also Ihren Kultur- und Shoppingdrang befriedigt haben, können Sie und Ihre Familie sich in den über 36 wilden Attraktionen zurechtsetzen.

Freuen Sie sich auf Unterhaltung und das Kitzeln im Bauch – und wenn das Tempo und die Höhe zuviel für Sie werden, können Sie die vielen Blumen bewundern, die den Park schmücken.

Der westschwedische Schärengarten

Vor der Küste von Göteborg breitet sich ein Schärengarten aus, in dem sich kleine Inseln und Schären wie Perlen auf einer Kette aneinander reihen.

Ein Schärengarten steht synonym für glatte, wettergegerbte Granitklippen, so weit das Auge reicht, aber auch für malerische kleine Fischerdörfer, blendende Strände und eine gesegnete Ruhe.

Kurz gesagt: Ein Tagesausflug in die Schärengarten bietet Ihnen Naturerlebnisse, die weit über das Gewöhnliche hinausgehen – und das nur einen Steinwurf von Göteborg entfernt.

Tauschen Sie die Großstadt gegen Inselstimmung aus

Es kostet Sie nur ein paar Augenblicke, um vom Zentrum mit der Straßenbahn zur Schärengarten-Haltestelle Saltholmen zu kommen.

Hier können Sie auf eine der kleinen Fähren gehen, die Sie auf einige der größeren Paradiesinsel des Schärengartens bringen – Vrångö, Donsö, Styrsö oder Brannö – wo es eine echte Inselidylle, schmale Straßen und hübsche, alte Häuser zu erleben gibt.

Und wenn sich der Hunger meldet, haben Sie die weltbesten Krustentiere und Austern direkt in Reichweite.

Auf Erkundungstour im Schärengarten

Sie können sich auch auf eigene Faust in den Schärengarten hinauswagen und die bezaubernde Landschaft von der Wasserseite aus genießen. Wer gerne Seekajak fährt, für den ist der westschwedische Schärengarten ein absolutes Muss.

Stellen Sie sich vor, auf dem spiegelglatten Meer lautlos die Küste entlang zu gleiten, während Sie nichts als die Stille, Ihre Reisegenossen und den scharfen Kontrast zwischen der harschen Landschaft und dem ruhigen Wasser genießen.

Vielleicht kommen Sie an einem schlafenden Seehund vorbei, und wer weiß schon, ob nicht gleich um die Ecke der nächste Picknickplatz auf Sie wartet?

Holen Sie sich Anregungen zu Ihrem Urlaub in Schweden

Sammeln Sie Anregungen zu all den schönen Dingen, die Sie in Ihrem Ferienhausurlaub in Schweden auf keinen Fall verpassen sollten – neben Gemütlichkeit, Entspannung und gemeinsamer Zeit, versteht sich.

Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über die Erlebnisse, Aktivitäten und Attraktionen in Schweden.

Schließen