Bedingungen

Ausdrucken
Bedingungen


RRV-Versicherung


§ 1 ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN


1 Wer ist versichert?

Die Versicherung umfasst die im Versicherungsschein/im Prämieneinzug oder in der Bestätigung der Ferienhausagentur genannten Personen sowie etwaige Mitreisende – im Folgenden „Versicherte“ genannt.

 

2 Wann beginnt und wann endet die Versicherung?

Die Versicherung beginnt mit der Bezahlung der Kaution/des Mietbetrags an die Ferienhausagentur und gilt bis zum Beginn des Mietzeitraums. Das Urlaub-Vollschutz-Packet bietet Versicherungsschutz bis zum Ende des Mietverhältnisses – dies gilt jedoch nur für die Punkte 2 Abbruch, 3 Einrichtungshaftpflicht und 4 Ärztlicher Bereitschaftsdienst.

 

§ 2 RRV-VERSICHERUNG OHNE EIGENANTEIL 


1. Welche Schadensfälle sind von der Versicherung abgedeckt?
Der Versicherungsschutz gilt, wenn die geplante Durchführung des Aufenthalts nicht möglich ist, weil beim Versicherten oder einer Risikoperson während des Versicherungszeitraums eines der unten stehenden Ereignisse eintritt: 

  • Todesfall.   
  • Schwere, akute Erkrankung.
  • Schwerer Unfall.
  • Akute Verschlechterung einer bestehenden Krankheit.
  • Impfstoffintoleranz.
  • Schwangerschaft, die im Versicherungszeitraum eintritt.
  • Ernsthafte Schäden am Immobilienbesitz infolge von Feuer, Naturereignissen oder Vandalismus.
  • Unerwartete Kündigung einer Vollzeitarbeitsstelle durch den Arbeitgeber.
  • Antritt einer neuen Arbeitsstelle, sofern die Person bei Buchung des Aufenthalts ohne Arbeit war und die Arbeitsagentur die Reise genehmigt hat. 

Risikopersonen sind: 

  • Nahe Angehörige des Versicherten.
  • Person, die nicht mitreisende minderjährige oder pflegebedürftige Angehörige in ihrer Obhut hat.

 

2 Was ist von der Versicherung abgedeckt?

1.  Wenn der Aufenthalt nicht angetreten wird, deckt die Versicherung die Ausgaben ab, die der Versicherte laut Mietvertrag an die Ferienhausagentur bezahlen muss.

2. Bei verspäteter Ankunft am Aufenthaltsort infolge von Ursachen, die unter Punkt 1 genannt sind (Welche Schadensfälle sind von der Versicherung abgedeckt?), deckt die Versicherung die ungenutzten Urlaubstage mit dem Preis der Reise pro Tag ab. Erst bei Ankunft nach 12.00 Uhr gilt der Urlaubstag als nicht genutzt.

3. Bei verspäteter Ankunft aufgrund einer Verspätung öffentlicher Verkehrsmittel von mehr als 2 Stunden deckt die Versicherung die nachgewiesenen Extraausgaben bis zum Antritt der Reise ab – höchstens jedoch bis zu den Kosten bei Abbestellung der gesamten Reise.

 

3 Verhalten im Schadensfall

Bedingung für Goudas Schadensersatzpflicht ist es, dass der Versicherte 

  1. den Aufenthalt nach Eintreten des Versicherungsereignisses umgehend abbestellt,
  2. den Mietvertrag von der Ferienhausagentur einschickt,
  3. vom behandelnden Arzt ein ärztliches Attest mit Diagnose beschafft (ist vom Versicherten zu bezahlen), sowie dass der Versicherte Goudas Arzt auf Antrag Zugang zu allen relevanten Krankenunterlagen, hierunter Angaben zu früheren Krankheitsverläufen, erteilt. Bei Abbruch muss der Versicherte vor der Abreise am Aufenthaltsort einen Arzt aufsuchen. Bei einem Todesfall ist der Totenschein beizulegen.
  4. bei Kündigung einer Vollzeitarbeitsstelle das Kündigungsschreiben des Arbeitgebers einreicht,
  5. eine Bestätigung von der Arbeitsagentur einreicht, in der der gebuchte Aufenthalt sowie der neue Anstellungsvertrag als Nachweis für das neue Arbeitsverhältnis akzeptiert wird,
  6. vom behandelnden Tierarzt ein ärztliches Attest mit Diagnose beschafft (ist vom Versicherten zu bezahlen).

 

4 Ausnahme

Die Versicherung deckt keine vorausbezahlten Ausgaben für Hotel und Transport in Verbindung mit einer verspäteten Ankunft ab.

 


 

§ 3 Urlaub-Vollschutz-Packet

Abgesehen vom Versicherungsschutz unter Abbestellung ohne Eigenanteil umfasst der Versicherungsschutz ferner: 

 

1. ABBESTELLUNG OHNE EIGENANTEIL

Der Versicherungsschutz gilt, wenn die geplante Durchführung des Aufenthalts nicht möglich ist, weil beim Versicherten während des Versicherungszeitraums eines der unten stehenden Ereignisse eintritt: 

  • Der eigene Hund wird von einer akuten schweren Erkrankung/einem Unfall betroffen.
  • Am eigenen Personenwagen tritt vor der eigenen Abreise ein Kaskoschaden in einem Umfang ein, sodass das Fahrzeug in keinem verkehrstauglichen Zustand ist, und eine Reparatur kann vor Beginn des Mietverhältnisses nicht abgeschlossen werden. 

§ 2 Punkt 2, 3 und 4 gelten für diesen Versicherungsschutz ebenfalls.

 

2. ABBRUCH

Im Falle eines Abbruchs des Urlaubsaufenthalts aufgrund von unter § 2 Punkt 1 genannten Gründen deckt die Versicherung die ungenutzten Urlaubstage mit dem Preis der Reise pro Tag ab. Bei Abbruch nach 12.00 Uhr wird der Schadensersatz ab dem Tag danach ausbezahlt. Die Versicherung deckt ferner nicht genutzten Transport ab.

 

3. EINRICHTUNGSHAFTPFLICHT

3.0 Versicherungssumme

Die Versicherung deckt Schäden an der Einrichtung, die während des Versicherungszeitraums entstanden sind, bis zu einer Höhe von DKK 75.000 ab. Schäden an Scheiben, Wasch-/Klosettbecken und Badewannen sowie Küchenarbeitsplatten sind jedoch nur bis DKK 8.000 abgedeckt.

 

3.1 Umfang des Versicherungsschutzes

Die Versicherung deckt den Schadensersatz ab, zu dem der Versicherte gemäß Mietvertrag für Schäden verpflichtet ist, die im Versicherungszeitraum an der Einrichtung der gemieteten Ferienwohnung verursacht wurden, hierunter Schäden an Scheiben, Wasch-/Klosettbecken und Badewannen sowie Küchenarbeitsplatten.

 

3.2 Ausnahmen

Der Versicherungsschutz gilt nicht für 

a)   normale Abnutzung, Kratzer, Schrammen, Verschmutzung oder allmähliche Wertverringerung,

b)   Diebstahl durch den Versicherten oder dessen Gäste,

c)    Schäden, die vom Versicherten vorsätzlich verursacht wurden,

d)   Schäden die vom Versicherten im selbstverschuldetem Rausch oder unter selbstverschuldetem Einfluss von Betäubungsmitteln oder anderen Rauschgiften verursacht wurden, wenn der Einfluss eine wesentlich mitwirkende Ursache für den Schaden ist,

e)   Schäden, die durch Haustiere verursacht wurden. Diese Ausnahme gilt nicht für den Hund des Versicherten,

f)     Schäden an Fahrrädern und Wasserfahrzeugen, hierunter Windsurfer, Surfbretter, Kanus und Kajaks sowie Teile hierzu,

g)   kosmetische Schäden an Wasch-/Klosettbecken und Badewannen, hierunter Schäden an Whirlpools,

h)   Schäden an Swimmingpools und dem Wasser darin.

 

3.3 Eigenanteil

Es ist ein Eigenanteil von DKK 500 pro Schaden zu bezahlen.

 

3.4 Berechnung des Schadensersatzes

a)                  Gegenstände, die nachgewiesenermaßen weniger als 2 Jahre alt sind und die im Übrigen vor Eintritt des Schadens unbeschädigt waren, werden zum Wiederbeschaffungspreis für entsprechende neue Gegenstände ersetzt.

b)  Bei Gegenständen, die mehr als 2 Jahre alt sind, wird der Schadensersatz auf der Grundlage des Wiederbeschaffungspreises für entsprechende neue Gegenstände unter Abzug von 10 % pro angefangenem Jahr ab dem Kaufzeitpunkt des Gegenstandes berechnet. Der Schadensersatz für diese Gegenstände beträgt mindestens 20 % des Neuwerts.

c) Gouda kann wählen, die beschädigten Gegenstände reparieren zu lassen oder einen der Wertminderung entsprechenden Betrag auszuzahlen.

d) Gouda ist dazu berechtigt, aber nicht verpflichtet, Schadensersatz in natura zu leisten.

 

3.5 Anerkennung von Schadensersatzforderungen

Gouda ist nur zur Zahlung von Ausgaben verpflichtet, die mit Goudas Genehmigung bestritten wurden. Eine Anerkennung oder Bezahlung von Schadensersatzforderungen durch den Versicherten ist für Gouda nicht bindend. Durch Anerkennung der Schadensersatzforderung riskiert es der Versicherte, selbst bezahlen zu müssen.

 

3.6 Verhalten im Schadensfall

In jedem Schadensfall muss der Versicherte den Schaden umgehend der Ferienhausagentur unter Vorlage der notwendigen Dokumenta­tion melden. Bei einem Schaden an der Einrichtung muss der Versicherte sich zu dem betreffenden Schaden bekennen.

 

3.7 Doppelversicherung

Die Versicherung deckt keine Ausgaben ab, die von einer anderen Versicherung abgedeckt sind.

 

3.8 Regress

Sofern ein Schaden von einer Sachversicherung abgedeckt ist, entfällt die Schadensersatzpflicht des Schadensverursachers und damit der Versicherungsschutz der Haftpflichtversicherung, es sei denn, der Schaden wurde vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht.

 

4.  ÄRZTLICHE BEREITSCHAFT

Während des Mietverhältnisses hat der Versicherte bei leichterer und schwerer Erkrankung Zugang zu Goudas 24-Stunden ärztlichem Bereitschaftsdienst. Der Versicherte kann, wenn er sich an die Gouda Alarmzentrale wendet, Ratschläge zu ärztlicher Behandlung und Medikamenten erhalten.

 

5. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

Wenn zwischen dem Versicherten und Gouda Unstimmigkeiten zur Versicherung entstanden sind und eine erneute Anfrage bei Gouda zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis führt, kann der Versicherte Beschwerde einlegen bei:

Ankenævnet for Forsikring (Beschwerdeinstanz für Versicherung) 

Anker Heegaards Gade 2

1572 Kopenhagen V

Tel.: 33 15 89 00 (zwischen 10.00 und 13.00 Uhr)

Beschwerden an die Beschwerdeinstanz müssen auf einem besonderen Beschwerdeformblatt eingereicht werden, und es ist eine geringe Gebühr zu bezahlen. Das Beschwerdeformular kann angefordert werden bei:

a)   Gouda

b)   Ankenævnet for Forsikring (Beschwerdeinstanz für Versicherung)

c)    Forsikringsoplysningen (Versicherungsinformationsstelle), Philip Heymans Alle 1, 2900 Hellerup, Tel.: 41 91 91 91.

 

5.1 Gerichtsstand

Klagen gegen Gouda können am Gerichtsstand des Versicherten oder am Amtsgericht oder am Landgericht Ost in Kopenhagen, Dänemark, erhoben werden.

 

5.2 Definitionen

  • Akute Erkrankung/Unfall. Unter einer akuten Erkrankung/einem Unfall, die unter den Versicherungsschutz fallen, ist eine neu aufgetretene Erkrankung/ein Unfall, ein begründeter Verdacht auf eine neu aufgetretene Erkrankung oder eine unerwartete Verschlechterung einer bestehenden oder chronischen Erkrankung zu verstehen.
  • Einrichtung. Bewegliche Gegenstände, die normalerweise zum Ferienhaus gehören, wie Musikanlage, Fernseher, Video-/DVD-Geräte, Gemälde, nicht niet- und nagelfeste Lampen, Festnetztelefone, Gartengeräte, Küchenausstattung und lose Teppiche.
  • Versicherungsschutz an Scheiben und Wasch-/Klosettbecken sowie Badewannen. Schäden an Scheiben, Glaskeramik-Kochfeldern, Klosettbecken, Spülkästen, Handwachbecken, Whirlpools und normalen Badewannen des Gebäudes.
  • Nahe Angehörige. Unter nahen Angehörigen sind Ehepartner, Lebensgefährte, Kinder, Stiefkinder, Pflegekinder, Enkelkinder, Eltern, Stiefeltern, Pflegeeltern, Großeltern, Geschwister, Stiefgeschwister und Pflegegeschwister zu verstehen.
  • Mitreisender. Eine Person, die geplant hat, sich am Mietverhältnis zusammen mit dem Versicherten zu beteiligen.
  • Reisepreis pro Tag. Der Mietbetrag geteilt durch die Dauer des Aufenthalts (Anreise- und Abreisetag werden als ein Tag betrachtet).


Gouda Alarmzentrale
Tel.: (+45) 33 15 60 60              
Fax: (+45) 33 15 60 61
E-Mail: alarm@gouda.dk


Gouda Rejseforsikring
Sejrøgade 7
2100 Kopenhagen Ø
Tel.: (+45) 88 20 88 20          
Fax: (+45) 88 20 88 21
E-Mail: gouda@gouda.dk , www.gouda.dk

CVR-Nr.: 18 21 45 71
Niederlassung der: Goudse Schadeverzekeringen N.V.
Gouda, Holland, Reg. nr. 29012404



ACHTUNG 

Wenn ein Unglück eintritt, muss umgehend eine Meldung an die Ferienhausagentur erfolgen. Nach Eintragung der Schadensmeldung schickt die Ferienhausagentur die Meldung an Gouda weiter, das die Schadensbearbeitung übernimmt und einen etwaigen Schadensersatz auszahlt.

 

Die Stempelsteuer ist gemäß Stempelgesetz zu entrichten